Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Königsberger Klopse

Königsberger Klopse

1 kg Gehacktes
200ml Sahne
1 Liter Brühe
Kichererbsenmehl (KEM)
Kapern
1-2 Esslöffel Senf
Salz, Pfeffer, Paprikagewürz

Gehacktes in einer Schüssel geben und würzen danach durchkneten und Klopse formen (10-12 Stück).

1 Liter Brühe zum kochen bringen danach auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Die rohen Klopse hinein legen. Ca 30 Minuten köcheln lassen. Danach die Klopse raus nehmen. 200ml Sahne und Senf hinzufügen und mit KEM andicken. Kapern hinzufügen und nach Geschmack würzen. Klopse wieder hinein legen und für einige Minuten durchziehen lassen auf kleiner Stufe - fertig!

Kommentare anzeigen

"Kartoffel"-Gurken-Salat

"Kartoffel"-Gurken-Salat

1 Steckrübe
1 Gurke
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer
Essig Öl

Steckrübe schälen und in kleine Stückchen schneiden. Bissfest bis Weich kochen (je nachdem wie man es mag).

Gurke schälen und dünn schneiden bzw. reiben.

Zwiebel klein schneiden.

Gurke + Zwiebel in eine Schale geben. Sobald die Steckrübe die gewünschte Festigkeit hat vom Herd nehmen und mit kalten Wasser abspülen.

Zu der Gruke und den Zwiebeln in die Schale geben. Mit Salz und Pfeffer Würzen. Mit Öl und Essig abschmecken. Abkühlen lassen - fertig!

Kommentare anzeigen

Pfannekuchen

Pfannekuchen

1 Banane
2 Eier
1 Esslöffel Proteine-Pulver Vanille
Stückchen Butter

Banane, Eier und Proteinpulver mit einem Handrührgerät in einer Schüssel vermischen. Pfanne auf niedriger Stufe vorheizen, Butter zum schmilzen bringen. Masse in die Pfanne geben und ausbacken lassen. 1x umdrehen und erneut backen lassen - FERTIG!

Kommentare anzeigen

Geschnetzeltes mit Pilze

Geschnetzeltes mit Pilze

400-500g Geschnetzeltes
1 Zwiebel
1 Glas Champignons oder frische Champignons
100-200ml Kokosmilch oder Sahne
Gerwürze nach Geschmack
Butter oder Öl zum Anbraten

Butter/Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln in Ringe schneiden und in die Pfanne geben dann das Fleisch hinzufügen. Nach belieben würzen. Wenn das Fleisch fast durch ist dann die Champignons hinzufügen und alles brutzeln.

Zum Schluss die Kokosmilch/Sahne hinzufügen, alles aufkochen lassen - fertig!

Dazu empfehle ich Salat.

Kommentare anzeigen

Gefüllte Paprika

Gefüllte Paprika

Für 6 Paprika:

6 rote oder grüne Paprika
1kg Hackfleisch
1 Teelöffel Gemüsebrühepulver
Gewürze nach Geschmack
1-2 Esslöffel Öl


Für die Soße:

300-500ml Flüssigkeit vom Fleisch
1 Zwiebel
Stück Butter
1/2 - 1 Teel. Backkakao
1 Essl. Tomatenmark
1-2 Teel. KEM
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer und Chilli-Gewürz

Der Paprika oben den "Deckel abschneiden" und die Paprika entkernen danach ab- und ausspülen.

Hackfleisch in eine Schüssel geben und nach Geschmack würzen, danach gut durchkneten.

In einen großen Topf Öl erhitzen. Paprika mit der Hack füllen in den Topf geben, dabei soll die Öffnung der paprika auf dem Topfboden liegen.

Alles für einige Minuten abraten danach mit Wasser (300-500ml) ablöschen und Gemüsebrühepulver hinzugegeben. Auf geringer Stufe ca. 1 Std köcheln lassen.

Für die Soße: Butter im Topf zerlassen dann die klein geschnittene Zwiebel anbraten. Tomatenmark hinzufügen und mit dem Wasser vom Braten ablöschen. Alles kurz aufkochen lassen dann Kakao hinzufügen. Nun mit einen Schneebesen KEM einrühren und kräftig rühren, kurz aufkochen lassen und nach belieben würzen und abschmecken. FERTIG!

Am besten mit Salat servieren!

Kommentare anzeigen

Weingummi

Weingummi

500g Früchte (Himeeren, Brombeeren, Erdbeeren usw.)
Gelantine

Früchte aufkochen. Danach pürrieren. Wenn man Himbeeren nimmt, empfehle ich die pürrierte Masse durch ein Sieb zu geben wegen den Kernen.

Gelantine nach Anweisung anrühren und entsprechende Menge zu dem Obst geben. Wer die Weingummis so fest haben will wie aus dem geschäft sollte die doppelte Menge an Gelantie nehmen.

Alles auskühlen lassen. Fertig.

Kommentare anzeigen

Spagehtti mit Tomatensoße

Spagehtti mit Tomatensoße

2 Rettiche
1 Dose gehackte Tomaten (oder frisch)
1 Packung passierte Tomaten
Tomatenmark
Gewürze nach Belieben
Optional Krabben/Garnelen
Parmesan
1 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
Butter zum Anbraten

Rettich schälen und in Streifen schneiden am betsen mit einem Sparschäler (Spaghetti ähnlich) dann für 15-20 Minuten (je nach Wunsch der Bissfestig) im kochendes Wasser kochen. Der Rettich verliert seine Schärfe!

Butter in einen Topf zerlassen. Zwiebel klein schneiden und anbraten. Tomatenmark, gehackte Tomaten und passierte Tomaten hinzufügen. Mit Knoblauch und Gewürze aufkochen. Wer noch Krabben oder so haben möchte sollte diese zum Schluss in die Soße geben. FERTIG

Kommentare anzeigen